Leistung & Therapieangebot

Gesetzlich versicherte Patienten

Die Kosten für Psychotherapie werden nach einem individuellem Antrag des Patienten und einer Stellungnahme seitens eines externen Gutachters von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Für ein erstes Gespräch benötigen Sie nur Ihre Krankenkassenkarte.

Obwohl ich als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie ausgebildet bin, bin ich bei gesetzlich versicherten Patienten nicht zur psychiatrischen Regelbehandlung zugelassen. Dies bedeutet, dass ich nicht über ein Budget zur medikamentösen Behandlung verfüge.

All diejenigen, die neben der Psychotherapie eine medikamentöse Behandlung benötigen, müssen sich das Rezept von ihrem Hausarzt oder einem anderen niedergelassenen Facharzt ausstellen lassen, wenn sie die Kosten für das Medikament nicht selbst tragen wollen. Im Rahmen der guten ärztlichen Kooperation stellt dies kein Problem dar.